head back to the root ETHZ UZH

Im Jahre 1858 präsentierten Charles Darwin und Alfred Russel Wallace ihre wissenschaftlichen Hypothesen über natürliche Selektion und Evolution vor der Londoner Linné-Gesellschaft. Ein Jahr später, 1859, veröffentlichte Darwin das Ergebnis seiner 20-jährigen Forschung in dem Buch "Über die Entstehung der Arten". Das Werk begründete eine neue wissenschaftliche Sicht der Welt, in der die Vielfalt von Formen und Funktionen bei Organismen mit Naturgesetzen erklärt werden konnte. Die Publikation führte nicht nur zu einer völligen Veränderung der Biowissenschaften, sie revolutionierte auch unsere Sicht der Natur und der Stellung, die der Mensch in ihr einnimmt.

 

 

Fotografie: Die Evolution von Landsäugetieren zu Walen ist ein grossartiges Beispiel, wie sich neue Arten entwickelt haben. Blauwal (Lucia Di Iorio).

 

Die Grafiken wurden mit der Erlaubnis von John van Wyhe ed. abgebildet, The complete Work of Charles Darwin Online.